Anmeldung

Besucher

2766807
Heute
Gestern
Diese Woche
Letzte Woche
Diesen Monat
Letzter Monat
Gesamt
76
315
1061
2762880
6479
12218
2766807

Deine IP: 54.225.26.44
Server Time: 2018-10-17 02:42:01

Begrüßungsfeier für die neuen Fünftklässler

Für 65 Schülerinnen und Schüler hat am Montagnachmittag an der Realschule ein neuer Lebensabschnitt begonnen.

Stolz sehen sie aus, die neuen Fünftklässler der Frommerner Realschule. Mit dem soeben in Empfang genommenen symbolischen Schlüsselanhänger zum Einzug in die neue Schule stürmen sie los in Richtung neues Klassenzimmer, neuer Stunden-plan, neue Bücher, neue Lehrer, neue Mitschüler, neue Zeit.

„Jeder, der euch jetzt sucht, findet euch ab heute hier bei uns in eurer neuen Schule. Ihr zieht nun bei uns ein und geht neue Wege.“ Mit diesen Worten begrüßte am Montagnachmittag Schulleiter Martin Kettner bei der diesjährigen Einschulungs- feier mit Gottesdienst die zukünftigen Schülerinnen und Schüler der drei fünften Klassen seiner Schule und deren Familien.
„So ein Umzug bringt viel mit sich“, so Kettner, „Ängste, Zweifel und Fragen wie Was werde ich erleben? Werde ich es schaffen? Werde ich neue Freunde finden?“ Aber um diese Fragen müssen sich die neuen Fünfer kaum Gedanken machen, denn ihre älteren Mit -schülerinnen und Mitschüler aus der 6. und 9. Klasse haben vorgesorgt und ihnen einen Umzugskarton voll wichtiger Ratschläge und guter Wünsche für den Schulalltag mit auf den Weg gegeben. Und falls doch das eine oder andere Problem auftaucht, dann hat jede Klasse seit diesem Nachmittag ihre eigene Glücks- und Sorgenschachtel, in der, so Konrektorin Sandra Ade-Heiner, zwar Probleme, aber natürlich immer auch schöne und glückliche Momente Platz haben. Zum Beispiel mit der Klasse oder mit den Paten, die den neuen Fünfern von nun an zur Seite stehen, ihnen im Schulalltag helfen und sie begleiten. „Als ich in der fünften Klasse war, hatte ich auch einen Paten“, erzählt Catrina Prost. „Es ist wichtig, dass man sich um die Jüngeren kümmert und dass es ihnen gut geht. Außerdem möchte ich ein Vorbild sein.“ Sie und Linda Neher besuchen die 9. Klasse und haben zusammen mit sechs weiteren Schülerinnen und Schülern die Fünfer-Patenschaft übernommen. So wollen sie ihren Teil dazu beitragen, dass sich die neuen Fünfer vom ersten Tag an an der Realschule Frommern wie zuhause fühlen.
(Kathrin Dreher)