Anmeldung

Besucher

2673074
Heute
Gestern
Diese Woche
Letzte Woche
Diesen Monat
Letzter Monat
Gesamt
205
344
549
2669332
8394
13846
2673074

Deine IP: 54.242.236.164
Server Time: 2018-02-19 15:46:48

Berufswahlcamp im Schulverbund Frommern –Ausbildungsbotschafter kommen zum Einsatz

Vor kurzem fand im Schulverbund Frommern das Berufswahlcamp für die Klassen 9a und 9b der Werkrealschule statt. Diese Veranstaltung ist im Berufswahlkonzept der Werkrealschule fest verankert und wurde von der BBQ Balingen unter fachkundiger Anleitung von Annette Oster-Haug und Anette Weiß durchgeführt. Intensiv setzten sich die Schüler und Schülerinnen mit verschiedenen Berufsbildern, ihren eigenen Interessen, Fähigkeiten und Stärken im Hinblick auf die anstehende Berufswahl auseinander.

Auch Ausbildungsbotschafter durften hier natürlich nicht fehlen. Den Start machte Nico Baranowski, angehender Elektroniker für Betriebstechnik bei der Firma Erler GmbH in Dormettingen. Noch nicht lange her, da war er selbst Schüler an der damaligen Werkrealschule. „Ich konnte mir nicht vorstellen, später mal nur vor dem Computer zu sitzen, ich wollte etwas Praktisches machen“, begründete der Azubi seine Berufswahl. Er berichtete, wie er zu seiner Stelle gekommen ist und auch, welche anderen Berufe ihn interessiert haben. Ausschlaggebend war ein Praktikum für seine Berufswahl, das er den Schülern dringend empfiehlt.

Während die anwesenden Lehrkräfte mehr an die Zukunft denken und Nico Baranowski nach Karrieremöglichkeiten befragen, denken die Schüler kurzfristiger. Wie sieht der Arbeitsalltag aus? Wo ist die Berufsschule? Welchen Notendurchschnitt braucht man? Es fällt ihnen merklich leicht, sich mit dem Elektroniker zu identifizieren.

Businesslike geht es weiter. Sevil Özer und Ramona Röhrich, beide schick in Blazer, geben einen realistischen Vorgeschmack für die Ausbildung zur Bankkauffrau. Die beiden jungen Frauen sind sich einig: „Abwechslungsreich“ sei die Lehrzeit. Für Sevil Özer war nach einem Praktikum im Geldinstitut klar: Das ist mein Traumberuf. „Mir fiel die Wahl schwer“, sagt hingegen Ramona Röhrich, Volksbank Heuberg, „ich wäre froh gewesen über ein solches Angebot. Sie ist sich sicher: „Von nur wenig Älteren nimmt man die Ratschläge besser an als von Lehrern oder Eltern. Für die Schüler erleichtert das den Einstieg in den Beruf“.

Auch drei Auszubildende der Fa. Mehrer Compression GmbH aus Balingen stellten ihre Ausbildungsberufe vor und berichteten aus ihrer dualen Ausbildung.

Die Schüler lernten so die  Berufe des Industriekaufmann/-frau (m/w)  und des Mechatronikers (m/w) kennen. Leider sind für das kommende Jahr schon alle Ausbildungsstellen besetzt, was wiederum zeigt, wie wichtig es ist sich rechtzeitig zu bewerben.

Herr Stengel, Ausbildungsleiter  der  Firma Mehrer, stellte  das ständig expandierende Unternehmen vor, welches zu den ältesten Firmen der Welt gehört in der Herstellung von Luftverdichtern-Kompressoren.

Gerd Balbach