Anmeldung

Besucher

2790359
Heute
Gestern
Diese Woche
Letzte Woche
Diesen Monat
Letzter Monat
Gesamt
96
342
1226
2786355
7003
10823
2790359

Deine IP: 35.172.201.102
Server Time: 2018-12-19 07:05:23

Adventstreff der Grundschule

Jeden Montag im Advent treffen sich die Grundschüler zu einem Adventstreff in der Mensa und dem Musiksaal.                                                                                                 Die Erst- und Zweitklässler sowie die Dritt- und Viertklässler singen gemeinsam Advents- und Winterlieder und bekommen besinnliche Geschichten aus der Adventszeit vorgelesen, um sich gemeinsam auf die Weihnachtszeit einzustimmen.

Landesschau zu Besuch in der Schule

Die "Landesschau-mobil" des SWR war am 16.11.2016 zu Besuch am Schulverbund Frommern. Sonja Faber-Schrecklein interessierte sich mit ihrem Team über das Projekt "freundliches Balingen". Hierfür warf sie auch einen Blick in die Arbeit von Michel Brenner und der Kunst AG des Ganztagesprogramm des Schulverbundes Frommern. Die Sendung wurde am 28.11.2016 im SWR ausgestrahlt. In der Mediathek kann die Reportage angesehen werden.

Hier kann man klicken, um die Sendung online anzusehen.

Der Ausbildungsleiter der Firma Vötsch Herr Henle gibt Zehntklässler wichtige Tipps zur Bewerbung

Die Schüler des Faches Wirtschaft und Informationstechnik der Werkrealschule besuchten mit ihrem Lehrer Herr Balbach ihren Bildungspartner die Firma Vötsch in Frommern.

Herr Henle Ausbildungsleiter, und verantwortlich für die Abteilung Controlling stellte mit einer anschaulichen Powerpoint-Präsentation das Unternehmen vor.

Vötsch Industrietechnik ist ein Unternehmen der Weiss Group, dem weltweit führenden Unternehmensverbund der Umweltsimulation, Klimatechnik und Wärmetechnik. Diese gehört selbst zur Schunk Group, welche insgesamt über 8.000 Mitarbeiter beschäftigt und ca. 1 Milliarde Umsatz macht.  Die Firma Vötsch in Frommern beschäftigt ca. 400 Mitarbeiter.

Herr Henle erklärte den Schülern sowohl die kaufmännische als auch die produktionstechnische Abwicklung eines Auftrags. Von der Anfrage eines Kunden, über Materialbeschaffung, Arbeitsvorbereitung und Produktion sowie die kaufmännische Abwicklung von Lieferanten- und Kundenrechnungen. Denn genau dies ist zurzeit das Thema im Unterricht.

Anschließend durften die Schüler die theoretischen Erläuterungen live bei einer Betriebsführung erleben. Herr Henle führte durch die Produktionshallen und erklärte genau die Arbeitsschritte bei der Herstellung der Temperaturprüfschränke und Klimaschränke bis zur Verpackung und Auslieferung.

Weiterlesen...

Frühstücksclub für Grundschüler erhält Primus-Preis des Monats

Schüler aus der achten Klasse verpflegen Grundschüler, die zuhause kein Frühstück bekommen. Die Stiftung Bildung und Gesellschaft zeichnet das Projekt des Fördervereins Schulzentrum Buhren in Balingen-Frommern (Baden-Württemberg) mit dem Primus-Preis im August 2016 aus.

Berlin, 15. August 2016. Mit knurrendem Magen in die Schule? Das muss nicht sein, fanden Jugendliche, die im Schulzentrum Buhren die achte Klasse besuchen. Die Schüler der Werkrealschule kümmern sich darum, dass ihre Mitschüler aus der Primarstufe entspannt frühstücken können. Sie planen das Frühstück selbständig, wirtschaften mit dem verfügbaren Budget und erledigen den Einkauf. Morgens um 7 Uhr stellen sie dann das Frühstücksbuffet zusammen und essen gemeinsam mit den Grundschülern.

Weiterlesen...

Sponsorenlauf Schulzentrum Buhren e.V. - zu Gunsten der Balinger Tafel

Im Rahmen von „Liebe in Aktion“ hat die evangelisch-methodistischen Kirche Frommern die Initiative ergriffen und möchte gemeinsam mit dem Förderverein Schulzentrum Buhren e.V. und der Schulleitung einen Sponsorenlauf mit den Schüler/innen des Schulzentrums organisieren. Der Sponsoren-Lauf findet am 16.09.2016 ab 08.30 Uhr als gemeinsame Schulaktion statt. Die Schüler/innen werden im Familien-und Bekanntenkreis Sponsorengelder für jede gelaufene Runde sammeln. Zum Abschluss des Sponsorenlaufs dürfen um 13.00 Uhr Eltern, Großeltern, Freunde, Bekannte und Förderer an den Start gehen. Dieser Lauf steht jedem offen. Auch Mitarbeiter von Betrieben sind herzlich eingeladen. Startgeld Erwachsener 5,- Euro/ Kind 3.- Euro. Wir laden zu diesem Lauf auch Flüchtlinge ein und suchen hierfür noch Sponsoren, die die Startgelder übernehmen. Die dabei eingenommenen Gelder sollen der Balinger Tafel, vertreten durch den Förderverein der Balinger Tafel e.V., zu Gute kommen. Weitere Informationen unter: 0151-15715850 P. Blechmann, FöV Schulzentrum Buhren e.V.

Karriereberatungsoffizier der Bundeswehr Oberleutnant Markus Beyer am Schulverbund Frommern

Auf Anfrage des Karriereberatungsbüro Donaueschingen der Bundeswehr lud Herr Balbach im Zuge der Berufsorientierung den Karriereberatungsoffizier Markus Beyer in die Mensa des Schulverbundes Frommern ein.

Die Informationsveranstaltung  von Oberleutnant Beyer weckte das Interesse von über 30 Schülern.

Herr Beyer informierte  die Schüler  über  Berufsausbildung, Einstellungsvoraussetzungen und Auslandseinsätze.  Als er die Schüler fragte, welche schon Berührungspunkte mit der Bundeswehr hatten, zeigte sich, dass schon viele über Verwandte oder Bekannte in Kontakt mit der Bundeswehr gekommen sind.  

Das Ausbildungsspektrum ist sehr vielfältig  und geht von Medizinberufen,  über Metallberufe bis zu Verwaltungs- und Dienstleistungsberufen.  Einstellungsvoraussetzungen sind die deutsche Staatsangehörigkeit, keine Vorstrafen,  charakterliche, geistige und körperliche Eignung, Mindestalter  von 17 Jahre und natürlich die Bereitschaft für Auslandseinsätze.  Die Schüler wurden hellhörig als sie hörten, dass sogar der Bodymaßindex eine Rolle bei der Einstellung spielt. Der muss nämlich zwischen 19 und 30 liegen.  Auch darf ein Soldat nicht weniger als 50 kg wiegen und nicht kleiner als 150 cm sein.

Herr Beyer machte deutlich, dass jeder,  der zur Bundeswehr geht  für den „Dienst an der Waffe“,  bereit sein muss.

„Es muss jedem klar sein, dass es keinen 100-prozentigen Schutz gibt, dass nichts passiert“  sagte Oberleutnant Beyer.

Herr Beyer sprach auch über die Verdienstmöglichkeiten während des freiwilligen Wehrdienstes.  Der Wehrsold beträgt in den ersten drei Monaten 837€ und bis zu 1.252€ bei 23-monatigen Dienst.

„Egal ob ein FSJ im sozialen Bereich oder ein Jahr im freiwilligen Wehrdienst,  beides hat seine Berechtigung“,  so Beyer.

Nachdem die Schüler noch verschiedene Fragen zum Einstellungstest und zur Ausbildung gestellt hatten, durften  sie noch die Ausrüstung  inclusive 20 kg Marschgepäck anziehen. Mit vielen neuen Eindrücken aber auch nachdenklich gingen die Schüler wieder in den Unterricht. 

Gerd Balbach