Anmeldung

Besucher

2790417
Heute
Gestern
Diese Woche
Letzte Woche
Diesen Monat
Letzter Monat
Gesamt
154
342
1284
2786355
7061
10823
2790417

Deine IP: 35.172.201.102
Server Time: 2018-12-19 08:24:37

Berufswahlcamp im Schulverbund Frommern –Ausbildungsbotschafter kommen zum Einsatz

Vor kurzem fand im Schulverbund Frommern das Berufswahlcamp für die Klassen 9a und 9b der Werkrealschule statt. Diese Veranstaltung ist im Berufswahlkonzept der Werkrealschule fest verankert und wurde von der BBQ Balingen unter fachkundiger Anleitung von Annette Oster-Haug und Anette Weiß durchgeführt. Intensiv setzten sich die Schüler und Schülerinnen mit verschiedenen Berufsbildern, ihren eigenen Interessen, Fähigkeiten und Stärken im Hinblick auf die anstehende Berufswahl auseinander.

Auch Ausbildungsbotschafter durften hier natürlich nicht fehlen. Den Start machte Nico Baranowski, angehender Elektroniker für Betriebstechnik bei der Firma Erler GmbH in Dormettingen. Noch nicht lange her, da war er selbst Schüler an der damaligen Werkrealschule. „Ich konnte mir nicht vorstellen, später mal nur vor dem Computer zu sitzen, ich wollte etwas Praktisches machen“, begründete der Azubi seine Berufswahl. Er berichtete, wie er zu seiner Stelle gekommen ist und auch, welche anderen Berufe ihn interessiert haben. Ausschlaggebend war ein Praktikum für seine Berufswahl, das er den Schülern dringend empfiehlt.

Während die anwesenden Lehrkräfte mehr an die Zukunft denken und Nico Baranowski nach Karrieremöglichkeiten befragen, denken die Schüler kurzfristiger. Wie sieht der Arbeitsalltag aus? Wo ist die Berufsschule? Welchen Notendurchschnitt braucht man? Es fällt ihnen merklich leicht, sich mit dem Elektroniker zu identifizieren.

Businesslike geht es weiter. Sevil Özer und Ramona Röhrich, beide schick in Blazer, geben einen realistischen Vorgeschmack für die Ausbildung zur Bankkauffrau. Die beiden jungen Frauen sind sich einig: „Abwechslungsreich“ sei die Lehrzeit. Für Sevil Özer war nach einem Praktikum im Geldinstitut klar: Das ist mein Traumberuf. „Mir fiel die Wahl schwer“, sagt hingegen Ramona Röhrich, Volksbank Heuberg, „ich wäre froh gewesen über ein solches Angebot. Sie ist sich sicher: „Von nur wenig Älteren nimmt man die Ratschläge besser an als von Lehrern oder Eltern. Für die Schüler erleichtert das den Einstieg in den Beruf“.

Auch drei Auszubildende der Fa. Mehrer Compression GmbH aus Balingen stellten ihre Ausbildungsberufe vor und berichteten aus ihrer dualen Ausbildung.

Die Schüler lernten so die  Berufe des Industriekaufmann/-frau (m/w)  und des Mechatronikers (m/w) kennen. Leider sind für das kommende Jahr schon alle Ausbildungsstellen besetzt, was wiederum zeigt, wie wichtig es ist sich rechtzeitig zu bewerben.

Herr Stengel, Ausbildungsleiter  der  Firma Mehrer, stellte  das ständig expandierende Unternehmen vor, welches zu den ältesten Firmen der Welt gehört in der Herstellung von Luftverdichtern-Kompressoren.

Gerd Balbach

Besuch Bauzentrum Sigmaringen


Werkrealschüler besuchen das Ausbildungszentrum „Bau“ in Sigmaringen


Die Klasse 8  mit dem Wahlpflichtfach Natur und Technik besuchte am 29.10.2015 mit Ihrem Lehrer Herr Balbach das Ausbildungszentrum Sigmaringen. In neun Ausbildungshallen findet hier die überbetriebliche Ausbildung für Maurer, Betonbauer, Straßenbauer sowie die Metallgrundausbildung der Baugeräteführer statt.

Als erstes durften die Schüler das Ausbildungs-Internat besichtigen, in dem viele Azubis während ihrer überbetrieblichen Ausbildung untergebracht sind. Spannend fanden die Schüler die Freizeitangebote wie z.B. Kegelbahn, Kraftraum und Musikzimmer.

Danach konnten die Schüler live miterleben, welche modernen Techniken, neueste Arbeitsmethoden und aktuelle Anwendungsverfahren die Azubis lernen. In einem Rundgang, der durch die Ausbildungshallen und das Außengelände führte, durften die Schüler auch selbst Hand anlegen und verschiedene handwerkliche Tätigkeiten im Baubereich ausprobieren.

Zum Abschluss informierte der Leiter des Ausbildungszentrums Bau  die Jugendlichen durch eine kurzweilige und sehr informative Präsentation über die verschiedenen Ausbildungsberufe, Weiterbildungsmöglichkeiten sowie die sehr guten Verdienstmöglichkeiten.

Der Schulverbund Frommern lädt zu einem Vortrag ein:

Starke Kinder

Kinder und Jugendliche müssen sich im Laufe ihrer Entwicklung auch mit Schwierigkeiten auseinandersetzen, die einen mehr, die anderen weniger. Stress in der Schule, Trennung der Eltern, Arbeitslosigkeit, finanzielle Probleme, Streit unter Freunden und anderes mehr können in den Biographien der Kinder heute vorkommen. Manche Kinder gehen gestärkt aus schwierigen Situationen hervor, andere drohen daran zu zerbrechen.

Wie können Eltern und Pädagogen Kinder seelisch stärken angesichts möglicher in der Entwicklung auftauchenden Belastungen? Wie kann die Resilienz (psychische Widerstandsfähigkeit) der Kinder gefördert werden?

Im Vortrag wird der Begriff der Resilienz vorgestellt, auf Risiko- und Schutzfaktoren eingegangen und Möglichkeiten aufgezeigt, wie man die seelische Widerstandskraft von Kindern stärken kann. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit für Fragen bzw. für ein Gespräch.

Referentin Silke Kaiser, Dipl.-Sozialpädagogin, Systemische Beraterin, Multplikatorin der Resilienzförderung der Evang. Hochschule Freiburg, Weilheim

Termin             Donnerstag, 12.11.2015, 20.00 Uhr

Ort                    Schulverbund Frommern, Beethovenstr. 18,  Musiksaal

Beitrag             4,-  €

Veranstalter     Schulverbund Frommern in Kooperation mit der Kath. Erwachsenenbildung                                                   Zollernalbkreis

 Ohne Anmeldung!

 

Jürgen Weber Preis


Schulverbund Frommern heimst Jürgen-Weber-Preis 2015 ein

Im Rahmen der Mitgliederversammlung des Vereins Medical Valley Hechingen Akademie  erhielten drei Schüler  aus dem Zollernalbkreis Geldpreise und ein Zertifikat für ihre sehr guten Praktikumsberichte.

Zehn Schulen aus der Region hatten sich mit insgesamt 41 Arbeiten beteiligt. Diese wurden von einer Fachjury bewertet.  Der Schulverbund Frommern  konnte hier voll überzeugen  und belegte den ersten und dritten Platz. Begleitet wurden die Schüler von ihren Eltern und  von ihren Lehrern Gerd Balbach und Corinna Demmer.

Den dritten Preis mit einem Bericht über ein Praktikum in der Balinger Autolackiererei Horky errang Tim Tuschy aus der 8. Klasse der Werkrealschule. Der zweite Preis ging an Dennis Knaisch aus der 10.Klasse des Gymnasiums Balingen.  Er sammelte Praktikumserfahrungen im deutschen Bundestag in Berlin. Als Siegerin ging Vanessa Thiel aus der 8. Klasse der Realschule Frommern hervor. Ihr Bericht über ein Praktikum in der Grundschule Endingen/Erzingen lieferte einen Einblick in die Welt des  Lernens.

Gerd Balbach

Start Schuljahr 2015/16

Der Unterricht beginnt für die Klassen 2 bis 4 und die Klassen 6 bis 10 am Montag, 14. September 2015 um 8.25 bis 12.00 Uhr. Es findet kein Nachmittagsunterricht statt.

Für die Klassen 5, findet eine Aufnahmefeier am Montag, 14.September 2015 um 14.30 Uhr in der Mensa in Frommern statt. Erster Schultag Dienstag, 15.September 2015.

Die Einschulung der Erstklässler findet am Samstag, 19. September 2015 statt. Der Einschulungsgottesdienst ist um 9.00 Uhr in der St. Gallus-Kirche in Frommern. Danach findet in der Festhalle in Frommern die Einschulungsfeier statt. Der erste Unterrichtstag für Kl.1 ist am Montag, den 21.09.2015 Beginn um 8.25 Uhr.

Um einen reibungslosen Start von Beginn an zu gewährleisten haben wir die Materiallisten für die Grund- und Werkrealschulklassen aktualisiert.

Klassenstufe 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Materialliste M1 M2 M3 M4  M5 M6   M7  M8 M9   M10

 Die fehlenden Materiallisten werden zu einem späteren        Zeitpunkt online gestellt.

BORIS-Zertifizierung

Realschule Frommern mit BORIS-Siegel ausgezeichnet

Am Mittwoch, den 13.7.2015 fand die Übergabe des BORIS-Siegels Baden-Württemberg im Forum der IHK Neckar-Alb in Reutlingen statt. Als einzige Schule im Zertifizierungszyklus 2014/2015 der IHK Neckar-Alb wurde das Berufsorientierungskonzept der Realschule Frommern mit dem begehrten Berufswahlsiegel der IHK Baden-Württemberg ausgezeichnet.

Die BORS-Verantwortlichen der Realschule Frommern Mareike Faulhaber und Petra Renz sowie die Schulleiter Herr Martin Kettner und Frau Sandra Ade-Heiner nahmen zusammen mit Herrn Harry Jenter als Vertreter des Schulträgers und Herrn Schulamtsdirektor Hans-Joachim Kopf an dem Festakt teil. Frau Katja Hofmann, Jurymitglied, stellte in ihrer Laudatio den "Vorbildcharakter" der Realschule Frommern heraus. Anschaulich  beschrieb sie die unterschiedlichen Angebote der Berufsvorbereitung von Klasse 8-10 in ihrer Ansprache. Hofmann ging hier u.a. auf die bestehenden Bildungsallianzen, Praktika und innerschulischen sowie außerschulischen Berufsvorbereitungskonzepte ein. Diese sind u.a. ein Bewerbertraining, das mit der Firma Bizerba durchgeführt wird. Der Besuch der „Visionen“ Messe und der schulinterne „Markt der Möglichkeiten“, bei dem lokale Betriebe ihre Ausbildungsmöglichkeiten vorstellen. Darüber hinaus war es ihr wichtig, eine Grundhaltung der Realschule Frommern hervorzuheben, „die nicht in einer Bildungsarbeit festgeschrieben werden kann, sondern viel tiefer und nachhaltiger für alle Menschen wirkt“, nämlich das Leitbild der Realschule Frommern: "Wir wollen respektvoll miteinander leben und arbeiten" und insbesondere dessen vielfältige Umsetzung im Schulalltag.

Das BORIS-Berufswahlsiegel Baden-Württemberg wird für drei Jahre vergeben; im Jahr 2018 findet eine Rezertifizierung statt.